Jump to content
Historical War Militaria Forum

André H

Enlisted Member
  • Content Count

    146
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

André H last won the day on November 3 2015

André H had the most liked content!

Community Reputation

71 Respected Collector / Researcher

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • Location
    Norway
  • Militaria Interests
    Kriegsmarine

Recent Profile Visitors

756 profile views
  1. André H

    Need help of these photo!

    Long time since I have been here at this forum. To bussy with stuff at home. :) to me it seems like the patch right under the chevrons, is the gun chief of smaller vessels pacth (after 1940) You can see some of the cheveron, but the other part of it is hidden behind some cloth since he has his arm bent upwards. This is why the patch under the gun chief of smaller vessels, which also I belive is the el-motor specialist, looks like a complete unknown trade patch. This is IMO the patches that he has on his arm.
  2. André H

    Your first item?

    I got this from my grandfather in the early 80's. I still have it in my collection. Regards, André
  3. I forgot to add this information: Marineeinsatzabteilung Ostland Formed on 15 January 1943 from the 31. Schiffsstammabteilung. It was employed north of Narva, with the Oranienbaum Pocket and near Hungerburg. It disengaged near Reval and the Abteilung was shipped to Ösel. It was involved in fighting at Sworbe and finally dissolved in Hela on 05 December 1944. It was subordinate to the Marinebefehlshaber Ostland/Kommandierender Admiral Ostland, then Seekommandant Baltische Inseln. Kommandeur: Korvettenkapitän M.A. Georg Schneider (15 Jan 1943-00 Jun 1944) Kapitänleutnant M.A. Heinz Dittschar (00 Jan 1943-05 Dec 1944)
  4. Hi. I need some help to find out what awards Korvettenkapitän M.A. Georg Schneider has received. On his reefer, there is loops for one badge and loops for a ribbon bar. Here is the info I have found so far about him (The firsy part is in German, I hope that is ok. I can read German, but I'm not so goot in translating it into English). Die 13. Schiffstammabteilung (13. S.St.A.) der Kriegsmarine Die 13. Schiffsstammabteilung gehörte zum Schiffsstammregiment Stralsund. Das Schiffsstammregiment Stralsund wurde geschaffen, als erkannt wurde, dass die Erweiterung der Ausbildungskapazitäten für Offiziersanwärter und Flottenrekruten eine Zusammenfassung der Schiffsstammabteilungen im Raum Stralsund notwendig machte. Die Zusammenfassung erfolgte am 01.10.1936 als Schiffsstammregiment der Ostsee. Mit der Aufstellung weiterer Schiffsstammregimenter erhielt das Regiment in Stralsund die Bezeichnung 1. Schiffsstammregiment. Zum 1. Schiffsstammregiment gehörten 1938: - die 7. S.St.A, auf dem Dähnholm - die 9. S.St.A in der Stralsunder Frankenkaserne - die 11. S.St.A in der Stralsunder Schwedenschanze - die 13. S.St.A in Saßnitz/Dwasiden. Im Juli 1935 hielt sich Admiral Raeder in Saßnitz auf und besprach vor Ort Stationierungsmöglichkeiten für die Marine. Im September 1935 wurde der Ankauf des Geländes durch die Marine beschlossen. Bereits im März 1936 wurden die ersten Einheiten der Kriegsmarine in Saßnitz stationiert. Im Jahre 1937, hier erfolgte auch die Verleihung der Truppenfahne auf dem Berliner Wilhelmplatz, hieß die spätere 13. S.St.A noch 4. Schiffsstammabteilung der Ostsee. Unter dieser Bezeichnung verlegte die S.St.A von Stralsund in den Standort Saßnitz. Nach einem dreitägigen Marsch mit Rast in Bergen und Sagard zog die Truppe am 01. September 1937 in Saßnitz-Dwasiden ein. Am 01. Januar 1938 wurde die 4. Schiffsstammabteilung der Ostsee in 13. Schiffsstammabteilung umbenannt. Am 01. April 1938 wurde die 13. S.St.A um zwei Kompanien vergrößert, so dass zu diesem Zeitpunkt fünf Kompanien die Ausbildung der Rekruten durchführten. Die Offiziersstellenbesetzung am 01. Februar 1939 war folgende: Stab: Kommandeur: Kapitän zur See Rollmann Adjutant: Leutnant zur See Graf Matuschka Abteilungsverwaltungsoffizier: Korvettenkapitän (V) Dr. Böhme 2. Verwaltungsoffizier: Kapitänleutnant (V) Schröder 3. Verwaltungsoffizier: Kapitänleutnant (V) Dr. Westphal Abteilungsarzt: Marinestabsarzt Dr. Reichel Hilfsarzt: Marineassistenzarzt Baberowski 1.Kompanie: Kapitänleutnant von Blane , Leutnant zur See Schramm 2.Kompanie: Oberleutnant M.A. Schneider, Leutnant zur See Haberkorn 3.Kompanie Korvettenkapitän M. A. Parow, Leutnant zur See Levit 4.Kompanie (nicht bekannt) 5.Kompanie: Kapitänleutnant M. A. Naumann, Leutnant zur See Pöttgen Stabszug: Kapitänleutnant M. A. Carstanjen, Leutnant zur See Gündel Zur Grundausbildung heißt in einem zeitgenössischen Beitrag: „Die militärische Grundausbildung, die in dem jungen Deutschen den Grundstock legt für den zukünftigen harten und einsatzbereiten Soldaten, erhalten wir bei der 13. S.St.A. Ideal sind die Voraussetzungen für die seemännische und infanteristische Ausbildung in unserem herrlichen Standort in Dwasiden. Sogar in unserer Winterausbildung konnten wir in dem geschützten Saßnitzer Hafen ungehindert Bootsdienst machen, wenn es dabei auch manchmal bitter kalt war und die Riemen knarrten. Wie schön war es, wenn wir am Morgen noch bei Dunkelheit hinausmarschierten nach dem Geländeplatz, und wenn durch unseren Gesang das große Wecken in Saßnitz begann. Der Infanterismus will dem angehenden Seefahrer zwar manchmal nicht so recht schmecken, aber wir wissen, daß er das A und O für jeden Soldaten ist. Er wurde infolgedessen von unseren Chefs, Zugführern und Gruppenführern auch mit eiserner Strenge durchgeführt. Wir werden ihnen dankbar sein für all das, was sie uns an soldatischer Haltung und männlichem Tun und Willen mitgegeben haben! Wieviel angenehmer und schöner noch muß eine Ausbildung im Sommer sein, aber dann sind wir schon an Bord und auf Kursen, lernen Neues, und unser sehnlichster Wunsch geht in Erfüllung: Wir fahren zur See! Im Oktober 1941 verlegte die 13. S.St.A vom Saßnitz/Dwasiden nach Libau. Im April 1943 erfolgte von dort die Verlegung nach Pillau. Im November 1943 wurde die 13 S.St. A nach Frankreich verlegt, wo im Oktober 1944 die Auflösung und die Eingliederung in das Heer erfolgten. Quellen: 1.Die Kriegsmarine in Stralsund, Schriftenreihe Marinemuseum Dähnholm 2.Kapitän zur See Rollmann: Die Geschichte der 13. Schiffsstammabteilung 3. Aufzeichnungen des Großvaters Marinekriegssonderabteilung Ost Formed in October 1939 in Cuxhaven. After the Polish Campaign it was moved to Gotenhafen. On 01 July 1942 it was redesignated 31. Schiffsstammabteilung. Kommandeur Kapitänleutnant M.A. Georg Schneider (00 Oct 1939-01 Jul 1942) 31. Schiffsstammabteilung Formed in Ventspils in Latvia on 01 July 1942 from the Marinekriegssonderabteilung Ost and subordinate to the 2. Admiral der Ostsee. It was dissolved in December 1944. Kommandeur Korvettenkapitän M.A. Georg Schneider (00 Jul 1942-00 Dec 1944) Thanks. Best regards, André
  5. André H

    My KM and KA collection

    Thank you for your kind words guys! :) Here is my beamte arm patch collection + my only beamte shoulder board. I still miss some patches, but hopefully I will find them to make this complete.
  6. André H

    My KM and KA collection

    My 3 EM/NCO buckles.
  7. André H

    My KM and KA collection

    I'm really sorry if I gave you that impression Eric-Jan. I have never thought that you had any doubts about the box Eric-Jan. I'm really sorry about that. Just my bad English again. ;) I just wanted the people that looks at this thread to know that the names written on the box, is the same when I compared it to the list of soldiers that was stationed in Bergen that date, and that I have done a small bit of research. Best regards, André
  8. André H

    My KM and KA collection

    A few more quick setups. Missing a pair og blue officer breeches, shirt and a tie.
  9. André H

    My KM and KA collection

    Thanks Eric-Jan. I have not started to research the box yet, but I have looked up some of the names and they wore in that flottille during that time so it is legit. :) I have not been able to start working on my collection room yet, but I tried on some clothing and gear on my mannequin (yes, I know.. I need a new mannequin). First up is a KA soldier. Everything is KM marked. The poor soldier doesn't have any boots yet, but hopefully I will find some for him soon.
  10. André H

    My KM and KA collection

    This box was given as a present to an officer of the Hafenschutz-Flottillen in Bergen/Norway. The box is hand carved and has the crest of the city Bergen (my hometown) on it. By the size of the box, I think there might have been a "mein kampf" book inside when it was given.
  11. André H

    My KM and KA collection

    My Kopffernsprecher 35 set
  12. André H

    My KM and KA collection

    Updated picture of some of my KM badges
  13. André H

    Visor Cap Portraits

    The last pics that I have when it comes to soldiers with visors
  14. André H

    Visor Cap Portraits

    Here is some pics I found in my collection.
  15. Matrosenobergefreiten Herbert Goldbeck. U-997 I'm not sure if he served on any other boats besides U-997. He was awarded the u-boat badge, the frontspange in bronze and silver. I don't have any pictures of him. The u-boat badge document is type 3 Best regards, André
×